Resident Evil 4: Der Schöpfer des Spiels spricht über sein mögliches Remake

Die Saga Resident Evil es erlebt in den letzten Jahren eine Art Wiedergeburt. Das von Capcom geschaffene Franchise wurde mit seinen ersten drei Videospielen Ende der neunziger Jahre zum Wahrzeichen des Überlebens- und Horror-Genres. Es war jedoch der Start von Resident Evil 4 das begann die Saga in eine andere Richtung zu orientieren, mehr auf Aktion konzentriert. Jetzt könnte dieser legendäre Titel von 2005 wiederbelebt werden.

Die Gerüchte kursierten, nachdem die Remakes von Resident Evil 2 und 3 so erfolgreich waren. Diese kamen zwischen diesem Jahr und 2019 heraus und wurden parallel entwickelt. Kurz darauf fragte Capcom die Fans, welches Spiel sie gerne remastered sehen würden. Viele antworteten Resident Evil 4, was der nächste logische Schritt wäre. Dennoch waren einige im Zweifel, da das Original so beliebt ist. Aber was denkt der Schöpfer des Spiels?

Shinji Mikami, Wer Resident Evil 4 in seiner ursprünglichen Ausgabe auf der Gamecube-Konsole inszeniert hat, hatte kürzlich ein Interview darüber. Zu den Themen, die sie diskutierten, gehörte natürlich die Möglichkeit einer neuen Version ihres bekanntesten Spiels. Vor diesem Hintergrund erklärte Mikami: „Ich habe ein Video von Resident Evil 2 Remake gesehen und fand es sehr gut.“ Er schien dann der Meinung zu sein, dass Capcom dies auch weiterhin tun wird, obwohl sich diese Spiele gut verkaufen.

Obwohl einige Anhänger der Horror-Saga von dieser Idee nicht überzeugt waren und eine Umkehrung eines anderen Titels bevorzugten, der als „das echte Resident Evil 4“ bezeichnet wird Resident Evil Code: Veronica, Mikami fand die Idee nicht so schrecklich. Er sagte, er habe kein Problem mit einer neuen Version, „solange es gut funktioniert“. Er bestätigte oder bestritt jedoch nicht, dass dies bereits in Produktion war.

Zusätzlich gab er einige Details zur Originalversion des Spiels. Er erinnerte daran, dass rund 40% der für das Spiel geplanten Aktivitäten aus Budget- und Zeitgründen verworfen wurden. Außerdem erkannte er, dass er ohne das Prestige von Resident Evil als Horrorsaga nach Resident Evil 4 ein Projekt gemacht hätte, das sich eher wie ein Actionfilm anfühlte. Dennoch wurde dieser Ansatz teilweise für Resident Evil 5 und 6 verwendet, bei denen Mikami nicht zusammengearbeitet hatte.

Zum Thema passende Artikel

Close