Doom: Top 7 der härtesten Bosse, die sich weigern, unterzugehen!

Dämonische Kräfte in der Hölle zu besiegen ist nie einfach. Doom Eternal hat eine andere Art solcher dämonischen Kreaturen. Dazu gehört, dass Sie bereits übrig bleiben und mit neuen Feinden zurückkehren. Die Serie hatte nie mehr verschiedene Feinde zu töten. Nahkampfeinheiten und fliegende Feinde sowie gleichmäßige Minibosse können das Spiel erheblich erschweren, da sie in verschiedenen Teilen des Spiels auftreten.

kann die Spieler in jeder Hinsicht herausfordern und ihnen den Weg zum Erfolg zu schwer machen. Hier sind die Top 7 der härtesten Bosse, die alle schwer zu besiegen sind. Schließlich enthält die Liste die Rückgabe von Fanfavoriten oder neue Einträge im Spiel.

Baron der Hölle

Baron Hell wurde in Doom 2016b als letzter Feindtyp eingeführt. Außerdem wurde das Doom Eternal komplett verändert. Jetzt gedeiht es im Nahkampf und kann die Lücke schnell schließen. Bevorzugte Waffen von Baron Of Hell sind Flaming Energy Blades. Diese können Doomslayer großen Schaden zufügen, wenn er näher kommt.

Herumtreiber

Prowler erleiden wesentlich mehr Schaden, bevor sie sterben. Sie sind in den ersten Levels des Spiels anzutreffen. Ihre Anzahl erhöht sich, wenn Sie sich gegen Ende des Spiels bewegen. Sie können mit massiven Treffern und Nahkampfschaden umgehen. Wann immer der Spieler von Prowlers schwärmte. Alles was zu tun ist, ist die stärkste Waffe im Arsenal dagegen einzusetzen.

Ritter des Schreckens

Dread Knights sind viel früher vor Barons of Hell zu finden. Aber als Baron der Hölle sind sie nicht sehr mächtig. Sie nehmen die Kraft der Barone und füllen sie mit dem Moveset von Hell Knight. Flammende Schwerter werden an ihre Arme geschnallt, um die Spieler zu treffen. Die Spieler können Dread Knight nicht unbeaufsichtigt lassen, da sie den Spieler betäuben und erheblichen Schaden anrichten können.

Doom Hunter

Dämonen vom Typ „Sehr Panzer“ können als erste Bosskämpfer im Spiel fungieren. Zwei von ihnen mussten besiegt werden, um ein früheres Level zu beenden. Das macht Doom Hunter zu ungewöhnlich schweren Feinden. Energiewaffen sind die Schwäche dieser Kreaturen in ihrer schwebenden Form. Außerdem sind kleine zusätzliche Schüsse im Gesicht erforderlich, um fertig zu werden.

Cyber ​​Mancubus

Mancubus ist kein schwer zu tötender Feind. Wenn Sie die richtigen Waffen verwenden, können Sie ihre Kanonen abblasen und sie in einem Glory Kill beenden. Sie sind mit dicken Rüstungen ausgestattet und haben Kanonen, die zu schwer zu zerstören sind.

Rumtreiber

Marauder ist der am wenigsten bevorzugte Feind der meisten Spieler von Doom Eternal. Diese Feinde können eine Super-Schrotflinte genau wie Sie verwenden. Und habe die gleiche Erziehung wie der Doomslayer. Spieler können sie durch Schießen ins Stocken bringen, während Marodeur mit seiner Axt angreift. Sie können mit Super Shotgun auf dich schießen, wenn du näher kommst.

Arch-Vile

Arch-Vile kann den Kampffluss in Doom Eternal schnell ändern. Dies sind die Feinde, die Flammenmauern ausbrechen, Dämonen beschwören und jeden Feind in der Begegnung stärken können.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Zum Thema passende Artikel

Close